Mittwoch, 31. Mai 2017

Kindheitserinnerungen

- vom Taschengeld eine Süßtüte kaufen und unendlich lange überlegen, von welchen Sorten man sich wie viele leisten kann.

- Spaghetti mit Butter essen als wäre es das feinste Essen der Welt (gilt Heute übrigens auch noch im betrunkenen Zustand)

- Im Nebenraum einer Party seelenruhig schlafen und die Geräusche sogar als entspannend empfinden ... gilt vielleicht auch in einem besonders betrunkenen Zustand heute noch ....

- Sich stundenlang verkleiden  - ist übrigens im erwachsenenalter auch zu empfehlen, mein Freund und ich haben uns schon öfter mal verkleidet und sind dann durch unsere 'Hood' gelaufen und Döner essen gegangen. Es macht wirklich sehr viel Spaß und man wird immer in irgendwelche lustigen Gespräche verwickelt.

- FRUCHTZWERGEEIS

- Dinge haben wollen aus der Werbung - wie z.B diesen magischen Sand der Unterwasser formbar ist und dann wieder trocken oder diese DIY Gummibärchenstation.

- Der blöde Nintendogs Hund lernt auch nach 5 Stunden immer noch nicht seinen Namen obwohl ihr es nun schon mit den einfachsten probiert habt und ihr schreit nur noch verzweifelt 'Bello' ins Mikro.

- Den einzigen Fisch den ihr esst sind Iglu Fischstäbchen.

- Schlafen als das langweiligste empfinden, was man so tun könnte.

- Sich ein Skateboard zulegen und Papas Krawatte tragen, weil man Avril Lavigne Fan ist....



Kommentare:

  1. Sehr cooler Post! Und ich hatte tatsächlich eine Flasche von diesem "magischen" Sand!!! :D Hat zwar funktioniert, war dann am Ende aber irgendwie doch nur Sand... :D

    AntwortenLöschen
  2. Toller Post. Kann mich sehr gut mit deinen Kindheitserinnerungen identifizieren! :)

    AntwortenLöschen
  3. Das mit den Nintendogs Hunden: Oh mein Gott JA!!!!

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe es geliebt langsam einzuschlafen und meine Eltern im Nebenraum mit ihren Freunden lachen und reden zu hören. Das war immer super entspannend und man hat sich so sicher gefühlt. Jetzt wäre ich vermutlich von dem 'Lärm' super genervt und würde kein Auge zu bekommen haha

    AntwortenLöschen
  5. Toller Post! :) Ich war damals auch ein absoluter Avril Lavigne Fan :D

    AntwortenLöschen