Sonntag, 5. März 2017

My first collection ever with Noisy may


Hallöchen Leute,
Ich war vorvorletzen Donnerstag und Freitag in Kopenhagen und der erfreuliche Grund dafür war, dass wir, also ich und 5 andere Bloggerinnen, unsere erste eigene Kollektion in Kooperation mit Noisy may (wir haben übrigens auch eine eigene Website für die Kampagne noisymayinfluenced) gelauncht haben. Von Beginn an bis jetzt steckt etwa ein halbes Jahr Arbeit in dem guten Stück und die Sachen sind nun online erhältlich (nicht wundern, manche Shops verfügen nicht über die gesamte Kollektion) z.B. auf Zalando und About you . Dieses T-Shirt und das Polokleid sind meine liebsten Stücke. Wie findet ihr sie?
Am Gate war ich dann trotzdem ich mir mit allem viel Zeit gelassen habe viel zu früh und niemand war da bis die liebe Lisa dann endlich kam.
Am Flughafen angekommen haben wir dann auch alle anderen getroffen und ich war irgendwie auch  schon ein bisschen traurig, da ich ja wusste, dass wir uns nach diesem Treffen wahrscheinlich erstmal  eine lange Zeit nicht mehr sehen werden. Die ganzen Mädels sind mir echt sehr ans Herz gewachsen und ich hatte selten so viel Spaß.
Unser Hotel war das Hotel SP34, sehr schön und "Instagrammable", haha, wir hatten dann so ca 2 Stunden um uns fertig zu machen, da ich aber Outfit mässig alles schon geplant hatte und mein Make -Up nur 15 Minuten braucht, habe ich dann eben schnell das Zimmer fotografiert und mich dann mit meinem Handy aufs Bett geschmissen. Ich hatte es auch innerhalb der ersten halbe Stunde schon wieder geschafft mein komplettes Hotelzimmer zu verwüsten, liegt mir irgendwie in den Genen.
Dann ging es los in eine kleine süße Bar, in der es dann Cocktails bis zum umfallen gab, ich hatte allerdings nur alkoholfreie, haha. Die Bar hieß übrigens Fugu Launch und der Barkeeper wollte uns auf jeden Fall betrunken machen, haha ich meine in einem meiner Cocktails sogar doch Alkohol geschmeckt zu haben...
Das war auf jeden Fall schon mal ein witziger Start in den Abend und nach und nach packte uns Alle der Hunger und wir machten uns nach einem kurzen Stop im Hotel auf den Weg zum Restaurant. Leute ich habe schon ewig nicht mehr so gut gegessen, leider war es sehr dunkel und schwer zu Dokumentieren aber es waren quasi Tapas mit unendlich vielen Gängen und auch für die veganen Blogger hat das Restaurant super tolle Sachen gekocht. Zusätzlich gab es zu jedem Gang noch unterschiedlichen Wein und wir hatten irgendwann jeder gefühlt 6 Gläser um uns herum, haha.
Ich bin ja kein großer Fan von Alkohol aber in den letzen Monaten habe ich das Glas Wein (oder auch sechs ;D) zum Essen irgendwie zu schätzen gelernt. Nach endlos langen Gesprächen sind wir dann einfach ins Bett gefallen. Puh als ich im Bett lag und nochmal so über alles nachgedacht habe,  ist das schon irre, wenn man seine eigenen Vorstellungen so verwirklichen darf und auch sieht wie viel Zeit, Arbeit und Koordination in so einer Kollektion bzw. in so einem ganzen Projekt steckt. Vielen Dank an wirklich jeden, der es ermöglicht hat, dass ich so etwas machen durfte.

Liebste Grüße an euch alle
Nanda






Kommentare:

  1. Oh man Nanda, du bist auch einfach so "Instagrammable"!!! Haha :D Ich finde deine Stücke mega und bin die ganze Zeit schon am überlegen, ob ich mir das Polokleid schnappen soll...aber ich befürchte, dass es bei mir dann doch nicht so cool aussieht, wie bei dir...hmmmmmhmmmhm. Und dieser zweifarbige Cardigan in Kombi mit dem Punkte Shirt ist bei dir auch so der Oberhammer *_* Du bist wirklich gemein :D

    AntwortenLöschen
  2. bicolour! niiiice.your style is always simple and strong

    http://7-sevendays.blogspot.it/

    AntwortenLöschen
  3. Wie cool - herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Projekt, an dem du teilnehmen durftest! ♥

    Alles Liebe
    Selly
    von SellysSecrets || Instagram

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nanda, in welcher Größe trägst du denn das Polokleid?

    AntwortenLöschen